. ..und wir haben versucht sie einzufangen!


Man kann es schon Tradition nennen, dass wir am Anfang des Jahres gegen die Mannschaft der Hamburger Mammuts ein Freundschaftsspiel bestreiten.
Einige Jahre schon, kommen die Hamburger zu Besuch nach Köln und nutzen unsere Bekanntschaft als sportliche Aktivität neben dem kulturellen Programm rund um Köln.
Leider mussten wir sie in diesem Jahr mit 6:3 Toren ziehen lassen.
Daran war die allgegenwärtigen Meyers, in Verbindung mit Marcel Köster als Stürmer nicht ganz unbeteiligt.
Alleine drei Tore gingen auf das Konto von Marcel wovon eins von Joel Meyer vorbereitet wurde.
Im Gegenzug legte Marcel einen Treffer für Joel auf.
Andi Wielgoß und der Trainer der Mammuts, Martin Kania machten den Sieg dann noch gegen Ende der Partie perfekt.
Jetzt stand einem fröhlichen Abend für die Mannschaft aus Hamburg im Nachtleben von Köln nichts mehr im Wege.
Es wird allerdings nicht lange dauern, dann werden wir versuchen das Ergebnis für uns zu verbessern.
Im Mai werden wir nach Hamburg reisen um dort am 7. Hamburg Mammuts Cup teilzunehmen.
Da wir bereits zwei Mal den Cup gewinnen konnten, zuletzt im Jahr 2017 werden wir auch in diesem Jahr alles daran setzen die Siegesserie fortzusetzen um unsere heutige Niederlage wieder zu neutralisieren.
Wir wünschen den Mammuts noch viele schöne Stunden in der Domstadt, eine schöne Heimreise und bedanken uns für das faire Spiel.
Wir freuen uns jetzt schon auf den Besuch in Hamburg und die Spiele beim 7. Mammuts Cup.

Eure Backdrafts

 

 

18.02.2018 gegen die Feuerwehr Iserlohn-


Auch nach Karneval geht es in der FeuerwehrEishockeyLiga weiter. Am Sonntag, den 18.02.2018 trifft an historischer Spielstätte im Lentpark um 09:45 Uhr die Eishockeymannschaft der Feuerwehr Köln auf die Kollegen aus Iserlohn.
Nach einem verschlafenen ersten Drittel im Hinspiel, ging es mit einem 0:5 Rückstand in die Pause. Die darauf folgenden Drittel konnten mit jeweils 2:2 wieder ausgeglichen gestaltet werden. Am Ende ging die Partie verdient mit 9:4 an die Guardians Iserlohn. Für Backdraft Cologne heißt es also beim kommenden Heimspiel direkt „hellwach“ ins Match einzusteigen und die Punkte in Köln zu halten.

Der Eintritt ist wie immer frei. Für eine Spende zugunsten der „Backdraft Cologne Charity“ stehen die Sammelhelme wieder bereit.

Während und nach dem Spiel hat die Gastronomie im Lentpark geöffnet und Hochbahn steht für „Selbstversuche“ zur Verfügung.

Vielleicht hat ja jemand Lust? Wir freuen uns auf Euch!!!

Gruß und Kölle Alaaf

Backdraft Cologne, die Eishockeymannschaft der Feuerwehr Köln

  

... und den Backdrafts aus Köln einheizen, wird es schwierig dagegenzuhalten.

Unser erstes Heimspiel gegen die immerwährend starken Firedevils aus Duisburg konnten wir auch im Eishockeytempel am Lentpark nicht gewinnen.

Die Duisburger ließen uns vor den für einen Sonntagmorgen recht vielen Zuschauern keine einzige Chance verwerten.
Die Verteidigung vor einem gewohnt undurchlässigen Mathias Banowski bewachte die Hütte während der ganzen Spielzeit zum Leidwesen unserer Stürmer sehr gut.

Im Gegenzug sandten die Duisburger ihre drei Scharfschützen in Richtung unseres Riccos und versetzten ihn 6 Mal in Drehung um den Puck aus seinem Netz zu holen.

Wen wundert es, hat man die letzten Jahre der FEL verfolgt, das die Spieler um Manuel Ningel wie Patrick Schmitz und Wolfgang Martin die ihnen gebotenen Chancen schamlos ausnutzten und alle 6 Tore schossen.
Sicher um den anderen 7 Spielern das Duschen zu ersparen, beherrschten Sie am Sonntagmorgen das Spiel.

Mit dem 0:6 bleiben die Duisburger weiter auf einem erneuten FEL Meisterkurs und wir konnten durch eine gute Mannschaftsleistung das Ergebnis in einem erträglichen Rahmen halten.
Auch nach einem verlorenen, durchweg fairen Spiel haben wir weiter Spaß an Begegnungen mit Kameraden anderer Feuerwehren und behalten unseren Spaß am Sport.

Wir bedanken uns bei den Duisburgern für das faire Spiel und freuen uns auf die nächsten Spiele in der FEL.

Eure Backdrafts